Tipps für den Start in die Wachstumssaison

Ab Anfang April ist ein sonniger Standort ideal. Falls die Kakteen vorher an einem dunkleren Ort standen und jetzt auf ein sonnendurchflutetes Fensterbrett umziehen, so sind die Kakteen vor Sonnenbrand zu schützen. Wie bei uns Menschen muss sich die Haut erst wieder auf mehr Sonne einstellen. Dafür kann man die Pflanzen ein paar Tage leicht schattieren oder man wartet ein paar wolkige Tage ab, damit sich der Kaktus langsam wieder an die Sonne gewöhnen kann.
Sulcorebutia kruegeri
 Jetzt kann der Kaktus jede Woche gegossen werden, wobei das gesamte Substrat durchfeuchtet werden sollte. Ob das Gießwasser dabei nur über das Substrat gegeben wird oder man den Kaktus mit abduscht ist egal. Verbleibendes Wasser im Übertopf ist zu entfernen.
Kakteen nehmen an sonnigen und damit heißen Tagen mehr Wasser auf. Wie auch wir, haben sie einfach mehr Durst bei diesen Wetterextremen. Deshalb sollte neben dem Richtwert, dass jede Woche zu gießen ist, folgende Faustregel beachtet werden: Dann wieder gießen, wenn die Erde vollständig abgetrocknet ist. Zum Prüfen der Restfeuchte nimmt man am besten ein wenig Substrat zwischen die Finger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.